• ab 7 Jahren Unterricht auf der Basler Trommel, später erweitert auf das Schlagzeug
  • 1992 - 1995 Allg. Abteilung Jazzschule Basel
  • 1995 - 2000 Künstlerisches und pädagogisches Diplom  Jazzschule Basel
  • 1999 - 2005 Mehrmonatige Studiumsaufenthalte in lateinamerikanischen Ländern. Unterricht am Schlagzeug, Timbales, Congas in Havanna (Kuba) und Cali (Kolumbien)
  • 2011 Zertifikat CAS Projekt-Management Hoschschule für Künste Bern (HKB)
  • 2011 Kurs Gruppenunterricht
  • 2011 Zertifikat CAS Praktika an der Regionalen Musikschule Liestal (HKB)
  • 2012 Zertifikat CAS Selbstmanagement (HKB)
  • 2012 Zertifikat CAS Leadership (HKB)
  • 2012 Diplom Musikschulleiter (VMS)(HKB)
  • seit 10 Jahren vertiefte Auseinandersetzung mit der westafrikanischen Trommelkultur (Malinke). Unterricht beim afrikanischen Meister Billy Konate
  • 2016 Weiterbildung Multidimensionaler Unterricht
  • 2016 3 Wochen Intensivkurs Djembe in Sangbarala (Guinea)
  • 1992 - 2017 Künstlerische Tätigkeit: 3rd@tempt (Fusion), Limón y menta (Salsa), The 80er (Pop und Rock), The Waldenburg (lokales CD-Projekt), Freestyledrummers (Recycling-Trommeln), ChatPitre (Tango), Tanasite (afrikanisches Trommeln), Gospirits (Gospel), Pekamor (Eklektik-Pop)

Links:

Freestyledrummers:

Auf rezyclierten Materialien entwickeln die Freestyledrummers die Verschmelzung von Perkussion und Performance und entfesseln die entstandene Synthese in wilden Trommel-abenteuern!

The 80er:

The80er schicken das Publikum auf eine musikalische Zeitreise „zurück in die Zukunft“, und lassen bei ihren Shows eine Zeit geprägt von schrillen Outfits, sprechenden Autos und aberwitzigen Frisuren wieder aufleben.

Ladiesnite:

„Ladies Nite“  ist eine Musikveranstaltung im Waldenburgertal auf sehr ansprechendem Niveau, getragen durch ein ambitioniertes Ensemble, geprägt durch überdurchschnittliche Gesangsvorträge, motiviert durch einen grundsätzlichen Fördergedanken, inszeniert mit feinster Technik und einem originellen, farbenfrohen Bühnenbild. Der Anlass trägt bei zu einem spannenden, vielseitigen Kulturleben und damit zu mehr Lebensqualität in der Region.